4. Durchgang Altersrunde

Kleinkalibergewehr-Auflage | Saison 2019

Vierter Durchgang der Runde „Auflagepokal“ und zum vierten Mal auf dem „Treppchen“

­

Auf den Schießständen in der „Winterlichte“ in Wolfhagen wurde dieser Durchgang bei hochsommerlichen Temperaturen ausgetragen. Mit ihrer Schießkleidung wurde den Teilnehmern alles abverlangt, das macht sich auch bei den Ergebnissen bemerkbar. Die Dörnberger Mannschaft war auch in diesem Durchgang in guter Form und konnte zum vierten Mal infolge den ersten Platz belegen.

Mit 558 Ringen setzte sie sich souverän an die Spitze der Tageswertung, erzielt durch Karl-Heinz Dotting mit 187 Ringen, Gerhard Döhne mit 186 Ringen und Walter Reiting mit 185 Ringen. Den zweiten Platz belegte, mit großen Abstand, Sand mit 539 Ringen. Die in den Vorjahren sieggewohnten Sander, finden in diesem Jahr, bisher, nicht die richtige Spur. Ählich ergeht es den Schützen aus Ippinghausen, sie fanden sich mit 529 Ringen auf dem dritten Platz wieder. Große Freude bei den Altenstädtern, sie erzielten 509 Ringe, damit den vierten Platz und konnten somit die „Rote Laterne“ den Gastgebern Wolfhagen überlassen, die „NUR“ 508 Ringe erzielten und auf dem fünften Platz landeten.

Die Gesamtwertung:

1. Dörnberg mit 20 Punkten und 2.231 Ringen. 2. Sand mit 16 Punkten und 2.189 Ringen. 3. Ippinghausen mit 12 Punkten und 2.151 Ringen. 4. Wolfhagen mit 7 Punkten und 2.080 Ringen. 5. Altenstädt mit 5 Punkten und 1.991 Ringen.

Die besten Schützen dieser Runde: 1. Karl-Heinz Dotting, Dörnberg und Eberhard Fuchs, Breuna, je 187 Ringe. 2. Gerhard Döhne, Dörnberg, 186 Ringe. 3. Walter Reiting, Dörnberg, 185 Ringe.

Der nächste Durchgang findet am 18. Juli ab 17.00 Uhr auf den Schießständen im „Rödaer Grund“ in Breuna statt.

AUTOR

Helmut Herbst | Referent Alterschützen